bis dass der schlaf

an der bar ein steuerrad wer die segel in der hand haelt
und wer nicht ist spekulation wer am schoensten reden kann
waehrend ein anderer gesichter sucht und menschen findet

hier und dort ist ein ort den du dein leben nennst ein wort
fuer das das gleiche gilt // und manchmal haelt es euch
bis dass der schlaf euch scheidet.

Über Wiebke Zollmann

Schreibt, übersetzt, fotografiert. Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts. Mentorin bei Online-Literaturmentorat. Texterin & Fotografin für The Naghash Ensemble aus Armenien
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in lyrik & miniatur. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.