der morgen in yerevan

das kind konnte weinen dass du dachtest die katzen
der nachbarschaft würden gebären und verhungern zugleich

immerhin meine war es nicht sie sprang durchs fenster
in die küche sah mich an

plötzlich verstummte das kind oder vielleicht
war es doch eine katze diese fette weiße

mit dem schwarzen punkt auf dem bauch
wie ein ziel auf das man schießen mochte

und ich sah im garten ein mädchen das schwang
eine schildkröte in der luft

die zog den kopf ein und ängstigte sich zu tode
ich habe gezählt

pro tier braucht das mädchen durchschnittlich
eineinhalb tage dann ist es tot

Über Wiebke Zollmann

Schreibt, übersetzt, fotografiert. Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts. Mentorin bei Online-Literaturmentorat. Texterin & Fotografin für The Naghash Ensemble aus Armenien
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in lyrik & miniatur. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.