Ursula Schulz-Dornburg: Bushaltestellen in eine andere Welt | Reisen | ZEIT ONLINE

Armenien hat es auf ZEIT ONLINE geschafft. Vor einigen Tagen mit mehreren Artikeln zu Frankreichs Genozid-Gesetzes. Das Glanzstück der Berichterstattung war dabei die völlig überraschende Feststellung unter dem Titel »Erdoğan erzürnt über französisches Völkermord-Gesetz«:

»Armenien hat die Annahme des Völkermordgesetzes positiv aufgenommen.«

Das hätten wir wirklich nicht erwartet!

Und apropos »warten« – die Fotografin Ursula Schulz-Dornburg hat von 1994 bis 2004 Bushaltestellen in Armenien fotografiert. Anlässlich ihrer Bochumer Ausstellung »Niemandsland« veröffentlichz die ZEIT ONLINE eine Auswahl ihrer Fotografien:

Ursula Schulz-Dornburg: Bushaltestellen in eine andere Welt | Reisen | ZEIT ONLINE.

Über Wiebke Zollmann

Schreibt, übersetzt, fotografiert. Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts. Mentorin bei Online-Literaturmentorat. Texterin & Fotografin für The Naghash Ensemble aus Armenien
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Armenien. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.