walnuss.haus

es sei schwer geworden eine wohnung zu finden
und alle wollten ins zentrum wo die preise
für einheimische längst unbezahlbar wären

die lage schien aussichtslos aber ich fand eine lösung
und bezog eine walnussschale welche im herbst
sehr günstig zu haben war und sie war ein traum:

vier kammern mit durchgang direkt
auf dem platz der republik
und ausblick auf die fontänenspiele am abend

zugegeben es war etwas eng aber das macht jetzt
nichts mehr denn gestern zertrat ein unbekannter
alle wände und frasz meine möbel.

Über Wiebke Zollmann

Schreibt, übersetzt, fotografiert. Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts. Mentorin bei Online-Literaturmentorat. Texterin & Fotografin für The Naghash Ensemble aus Armenien
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in lyrik & miniatur. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.