wortwärts.

versoffene stunden dass wir uns
in der sonne trollten und den aepfeln
beim fallen zusahen manchmal traf
einer auf den kopf eines faulenzers:
aber wir verharrten nannten die tage
goldenen herbst und leckten
uns die suesze des fruchtfleisches
mit den bluttropfen gemischt
von der stirn.

Über Wiebke Zollmann

Schreibt, übersetzt, fotografiert. Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts. Mentorin bei Online-Literaturmentorat. Texterin & Fotografin für The Naghash Ensemble aus Armenien
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in lyrik & miniatur. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.