das gespiegelte kupferhuhn ist nicht meine erfindung

das gespiegelte kupferhuhn ist ein kleines vom leben ausgeschlossenes zukunftshuhn

(ein ei nämlich)
dessen weiß und kupfer auf meinem teller lag

ich aß es mit fladen (die metallklammer des mehlsacks
eingebacken spuckte ich aus) und gestreckter butter

die mutter des kupferhuhns das erfuhr ich später
sieht jeden morgen wenn sie aus dem stall tritt
den kupferrauch der fabrik

und weil der wind häufig die richtung wechselt
steigt der rauch jeden tag anderswo
wer weiß wo=
hin

die mutter des kupferhuhns schert es nicht nur
dass sie (von den eiern die man ihr ließ)
nie ein küken durchgebracht hat

stimmt traurig

es ist daher gut dass man ihr die eier wegnimmt
so muss die mutter die krüppel wenigstens
nicht sterben sehen.

Über Wiebke Zollmann

Schreibt, übersetzt, fotografiert. Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts. Mentorin bei Online-Literaturmentorat. Texterin & Fotografin für The Naghash Ensemble aus Armenien
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Armenien, lyrik & miniatur. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.