wo morgen der markt

wo morgen der markt sein wird ist heute versammlungsort
der straszenhunde sie liegen auf den vorsprüngen und mauern
matt und erstarrt nur einer streckt den kopf gen himmel hilflos
verschwimmt er in der abenddämmerung mit sprungbrunnen
die seit sowjetzeiten kein wasser mehr führten

und auch mit der hauswand im hintergrund verschwimmt er
sogar mit der botschaft die jemand mit schwarzer farbe darauf schrieb:

fuck aserbaidschan und gebäre um dein land zu retten.

Über Wiebke Zollmann

Schreibt, übersetzt, fotografiert. Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts. Mentorin bei Online-Literaturmentorat. Texterin & Fotografin für The Naghash Ensemble aus Armenien
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in lyrik & miniatur. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.